Wappen der Familie von Zedlitz

Letzte Änderung:
04.09.2018, 20:18

Login

59 - Jüngeres Hohenliebenthal


Caspar Otto (1)

vergleiche 55, Anmerkungen zu 5 und 6, erbt von seinem Stiefvater Rosenig und Kunzendorf (Kreis Liegnitz) nebst einem Hause in Jauer und überkommt durch seine Gemahlin die von ihr, der Letzten ihrer Linie, nach dem Tode ihres Vatersbruders Caspar 1743 geerbten Güter im Fürstentum Glogau. Gemahlin geboren in Pirnig am 12. August 1710, gestorben in Hohenliebenthal am 26. Januar 1792, Tochter Friedrich Adams Freiherr v. Knobelsdorf auf Malschwitz, gestorben 1736, und der Eva Helena, geborene v. Unruh aus dem Hause Lawalde, gestorben 1750.

Caspar Conrad (2)

Vater übergibt ihm 1762 Kalten-Briesnitz. Er verkauft Liebenzig, Pirnig und Buchwald 1764 an den Fürsten Carolath-Beuthen und Rosenig 1771 an seinen Schwager Liedlau. 1789 kauft er Fischbach mit Neudorf von dem Minister für Schlesien Graf Hoym. II. Gemahlin geboren 1761, gestorben in Schönau am 18. Oktober 1815, Tochter Karl Augusts v. Harras, Kapitän in Sachsen-Weimarschen Diensten, und einer geborenen v. Tümpling.

C a s p a r Konrad Gottlieb (4)

1793 bis 1803 auch auf Hockenau und1787 bis 1817 auf Nieder-Harpersdorf, wo er wohnt und das er dann seinem Schwiegersohn Sommerfeld verkauft. 1825 verkauft er auch Hohen-Liebenthal. Gemahlin geboren in Zessel am 26. April 1768, gestorben in Hobenliebenthal am 27. März 1820, Tochter Julius Ferdinands Trützschler v. F. auf Zessel, Polnisch Sächsischer Generalmajor, und der Eleonore Elisabeth (46, 27), geborene Freiin v. Zedlitz u. Wilkau . Vaters Mutter: Christ. v. d. Planitz.

K o n r a d Friedrich Otto (7)

bis1796 Leutnant im Kürassier-Regiment v. Dolffs. Gemahlin geboren in Moschendorf am 9. Juli 1778, gestorben in Schwarzwaldau am 8. August 1840, Tochter Heinrichs v. Festenberg-Packisch auf Moschendorf, gestorben 1782, und der Ernestine Henriette v. Üchtritz aus dem Hause Krummlinde, wiedervermählten (Christian Benjamin) v. Üchtritz auf Nieder-Wiesa, gestorben 1795.

K o n r a d Gottlob Ferdinand (8)

eingetreten 1806 im Dragoner-Regiment v. Prittwitz (Nr. 2), dann bei der Garde-Ulanen-Eskadron (1809) und im 4. Kürassier-Regiment (1819). 1839 Kommandeur des 2. Husaren-Regiments, 1842 des Kürassier-Regiments 4 (Lüben). Abschied 1849 als Generalmajor. E.K. II. 1814 bei Arcis sur Aube. Gemahlin Tochter Karl Bernhards von Sommerfeld, Königlich Preußischer Oberstwachtmeister im Infanterie-Regiment von Braunschweig-Oels, und der Marie Luise Dorothee von Pirch; geboren in Spandau am 8. April 1793, gestorben in Berlin am 6. April 1877.

Carl Konrad F e r d i n a n d (11)

eingetreten im 1. Schlesischen Infanterie-Regiment. E. K. II. bei Bautzen 1813.

Konrad (17)

eingetreten im Jäger-Batallion 2, nachher im Infanterie-Regiment 35 (Brandenburg a/H.). Postdirektor in Soldin. Gemahlin geboren in Kolberg am 23. Januar 1843, gestorben in Berlin-Charlottenburg am 30. Dezember 1924, Tochter des Musikers Christian Wachs und der Luise, geborene Wiesnewski Kolberg.

15.08.2017
11.03.2016
25.02.2016
18.03.2015

RSS feed für diese Website
Powered by CMSimpleRealBlog