Wappen der Familie von Zedlitz

Letzte Änderung:
04.09.2018, 20:18

Login

55 - Haus Tiefhartmannsdorf, Elsasser Linie: jüngere Linie Neukirch

Caspar (1)

übernimmt nach Universitätsstudium (Rostock) und erlangter Mündigkeit Tiefhartmannsdorf, "welches er unsäglich sehr verschönert" (Ehrhardt, Schlesische Presbyteriologie) und vergrößert, u. a. durch Zukauf des Steinhof-Guts daselbst und durch eine 1680 errichtete neue Dorfanlage, die er zum Andenken an seine Frau Ratschin nennt (1680). 1668 bis 1682 bewirtschaftet er für die unmündigen Stiefkinder pachtweise Laasan und wohnt dort. Dann zieht er nach dem 1676 erworbenen Niedergut Hohenliebenthal. Gemahlin geboren am 22. Januar 1640 in Beerweide in Preußen, wohin ihre Eltern sich in den Religionskriegen geflüchtet hatten, gestorben als Letzte ihres Geschlechts in Laasan am 20. März 1671; in erster Ehe am 9. Juli 1658 vermählt mit Siegmund v. Nostitz auf Laasan und Peterwitz, gestorben (im Wagen neben ihr niedergeschossen) am 17. Juni 1665. 4 Leichenpredigten für sie, z. T. mit Lebensbeschreibung und verstellt angegebenen Ahnen (Sammlung Stolberg a/H. und Stadtbibliothek Breslau. Gedenktafel in der Friedenskirche Schweidnitz. Eltern: Heinrich v. R. auf Arnsdorf, jetzt Grafenort genannt (Kreis Habelschwerdt), das ihm durch die Proskription der Evangelischen nach der Schlacht am Weissen Berge konfisziert wurde, und Barbara, geborene v. Bischofsheim aus dem Hause Eisenberg.

Konrad Gottlieb (3)

Universität Leipzig 1689. Kauft das Obergut Hohenliebenthal hinzu. Gemahlin geboren in Göhren am 30. August 1671, gestorben Nieder-Pölkau am 23. August 1749; Tochter Heinrich Ottos v. G. auf Göhren (Kreis Sorau) und Spree O/L. und der Anna Brigitta, geborene v. Tschirnhauss aus dem Hause Kiesslingswalde. Ihr zweiter Gemahl hinterläßt als kinderloser Letzter aus der Freiherrlichen Linie Neukirch seine Güter den beiden Stiefsöhnen.

Konrad Gottlieb (5) und Caspar Otto (6)

de dato Breslau 8. November 1741 in den erblichen preußischen Freiherrnstand als "Freiherrn und Freiinnen von Zedlitz" (ohne Zusatznamen) und unter Verleihung des von der ausgestorbenen Freiherrlichen Linie geführten Wappens erhoben. Die Nachkommen nehmen in Konrad Gottliebs (5) Linie seit etwa 1820; in Caspar Ottos (6) Linie seit den 1850er Jahren, die Zusatzbezeichnung "und Neukirch" auf, die seitdem allgemein und unbeanstandet geführt wird.

Konrad Gottlieb (5)

Landrat des Kreises Hirschberg. Erbt von seinem Stiefvater Neukirch (mit Hermannswaldau, Rosenau, Schandhaus) und Niederpölkau. Gemahlin geboren in Tschepplau am 29. Juni 1715, gestorben in Tiefhartmannsdorf am 17. Juli 1776, Tochter Hans Christophs Freiherr v. Schweinitz auf Tschepplau und der Ursula (46, 19), geborene v. Zedlitz und Wilkau, Kammerswaldau.

Hans Caspar Konrad (10)

übernimmt die Neukircher Güter 1766, verkauft sie 1783 wegen Kränklichkeit an Otto (14) und zieht nach Liegnitz.

Otto (14)

erhält im brüderlichen Erbvergleich 1771 Tiefhartmannsdorf und Nieder-Pölkau, verkauft 1786 Hermannswaldau uund kauft es 1797 zurück. Gemahlin Tochter Heinrich Wilhelms Freiherr v. K. auf Nieder-Kauffung und Panthenau,gestorben 1762, und der Fried. Hedwig, geborene Freiin v. Reibnitz aus dem Hause Buchwald.

Konrad (22)

Leutnant im Husaren-Regiment 7 (Leobschütz). Teilnehmer am Feldzug 1806/07 und den Freiheitskriegen. E. K. II. vor Paris 1815. 1824 zum Postmeister in Leobschütz ernannt. Gemahlin geboren am 31. März 1800, gestorben in Neumarkt am 9. Juni 1846, Tochter des Majors Paul Joh. Anton v. G. und einer geborenen v. Bockelberg.

Leopold (23)

Herausgeber des Neuen Preußischen Adelslexikons und verschiedener militärpolitischer und wissenschaftlich-historischer Schriften. Gemahlin geboren am 20. September 1799, Tochter des Landschaftsdirektors Moritz v. Crauss auf Schreibendorf und der Julie Charlotte, geborene v. Czettritz.

Paul (25)

Premieur-Leutnant a. D.; stand im Husaren-Regiment 7 (Leobschütz). Gemahlin Tochter Eduards v. Walther auf Belkau und der Johanna, geborene Seliger (Hugenottenfamilie, ursprünglich Solgé genannt, aus Burgund).

Konrad (27)

fällt als Leutnant im 3. Garde-Grenadier-Regiment Königin Elisabeth.

15.08.2017
11.03.2016
25.02.2016
18.03.2015

RSS feed für diese Website
Powered by CMSimpleRealBlog