Wappen der Familie von Zedlitz

Letzte Änderung:
04.09.2018, 20:18

Login

44 - Wilkau, Haus Petrikau

Friedrich (1)

kauft 1545 von Thomas Niemitz Petrikau und1555 von David Gfug Strachau. Katharina Tochter Nickels v. Tschesch auf Krippitz und einer Logau Altendorf.

Christoph (2)

Gemahlin Tochter Nickels v. Seidlitz auf Muhrau.

Friedrich (3)

1614 bis 1618 auf Rathsam. I. Gemahlin aus dem Hause Kolitz, geboren 1568, gestorben am 20. Februar 1610, begraben in Nimptsch. II. Gemahlin Tochter Siegmunds v. Schw. und Schweinhaus auf Hohenfriedeberg, gestorben 1595, und Katharina v. Gellhorn aus dem Hause Hilbersdorf; gestorben am 16. September 1612, begraben in Nimptsch. III. Gemahlin aus dem Hause Hohenliebenthal. Sie wird 1620 von Victorin (16) mit Wittum versorgt.

Eva (8)

Christoph (2) vermacht ihm (ihr ?) 1604 Strachau.

Rosina (9)

kauft 1591 den Schleierstein in Reichenbach von Magd. v. Elbel.

Sarah (12)

alias Barbara. Sie und Anna (11) werden 1599 "ausländisch" genannt und haben wohl außerhalb Schlesiens geheiratet. Die Namen der Männer nach Christophs (2) Testament wiedergegeben.

Adam (14)

kauft Koppen 1615 von den Schwestern Waldau; nach seinem Tod 1622 wird es für seine unmündigen Kinder verkauft und diese 1628 von Victorin (16) auf Petrikau versorgt.

Victorin (16)

Mann, Frau und das einzige Kind starben 1683 an der Pest. Ludmillas Mutter: Hedwig v. Niemitz Wilkau, ihre Brüder: Hans Georg v. W. auf Peterwitz und Joachim v. W. auf Plohmühl. 1622 Verlöbnis.

Kinder Heinrichs (19)

in Christophs (2) erstem Testament am 6. Sept. 1594 erwähnt, im zweiten am 25. April 1604 nicht mehr. "Geschwister Czedlitzky von Peterkau und Wilkau" (20)

Da Siegmund (10) in böhmische Dienste geht, bezieht sich die von Schimon (Der Adel von Böhmen, Mähren, Schlesien, 1859) als "böhmischer Adelsstand" registrierte Aufnahme in die böhmsche Landtafel anscheinend auf seine Kinder. Es könnten aber auch die Kinder Heinrichs (19) sein.

David (23)

1682 Page am Kurfürstlich Sächsichen Hofe. Tritt 1644 beim Kurfürstlichen Farbfähnlein unter dem Obersten Arnim ein. Gemahlin Tochter des Stiftskanzlers Daniel Döring auf Roitsch und Mühlbach.

Heinrich (24a)

im Kirchenbuch KI. Kniegnitz.

Hans David (25), David Leonhard (26), Anna Maria (27), Gottlob Heinrich (28) und Christian Friedrich (29)

verzichten 1678 von Schmölln aus auf alle Rechte an Petrikau.

Gottlob Heinrich (28)

Gemahlin geboren am 20. Oktober 1670, gestorben am 26. Dezember 1705 in Dresden, begraben in der Sophien-Kirche.

Christian Friedrich (29)

Gemahlin Tochter Curt Apels v. Gr. auf Griesheim, Sonderstedt und Stetten und einer Bülow. Leichenpredigt in der Sammlung Stolberg a. H.

Anna Ursula (30), Hedwig Rosina (31) und Maraia Elisabeth (32)

als Töchter Gottlob Heinrichs (28) nicht nachweisbar; sie können der Zeit nach aber nur hierhingehören.

Christoph Heinrich (36)

1727 Cornet beim Kursächsischen Regiment Prinz Kürassiere. Im Regiment bis zum Oberstleutnant; Abschied 1763. Kriegsteilnehmer am Feldzug 1733-35, den beiden Schlesischen und dem gesamten 7jährigen Krieg.

15.08.2017
11.03.2016
25.02.2016
18.03.2015

RSS feed für diese Website
Powered by CMSimpleRealBlog